- Danke Namens der Region Steirisches Vulkanland das Ihr uns so gut vertreten habt. Wer seine eigene Identität und Kultur kennt,hat keine Angst und kein Vorurteil anderen Kulturen gegenüber. Ganz im Gegenteil, andere Kulturen und Identitäten inspirieren und motivieren uns, unsere eigene Identität und Kultur zu schärfen. -
                                                                                                    Josef Ober


 


Die Jugendvolkstanzgruppe Obergnas wurde vom 1. bis 3. August 2008 eingeladen, um in Vertretung des Steirischen Vulkanlandes am größten europäischen Volkstanzfestival in Polen teilzunehmen.


Der erste Tag des bevorstehenden Wochenendes begann schon sehr früh, denn Abfahrt vom Rüsthaus Obergnas war um 6.00 Uhr. Eine insgesamt 14 – stündige (!) Fahrt sollte uns erwarten die durch Spiele, Filme und Musik ein wenig erträglicher wurde. Am Abend wurden dann die Zimmern bezogen und man machte ersten Kontakt mit dem polnischen Essen das für viele sehr ungewöhnlich war. Auch das polnisches Fernsehen wurde  später noch entdeckt.

Am nächsten Tag probten wir ein paar Tänze bevor wir frühstückten. Unser heutiges Ausflugsziel war ein Berg nahe Zywiec. Dort hatten wir Zeit mit der Sommerrodelbahn zu fahren oder einfach nur die polnische Landschaft zu genießen. Danach wurden wir von den örtlichen Politikern zu einem Mittagessen in ein Restaurant in Zywiec eingeladen damit sie mit der politischen Delegation aus Österreich (Anm. Franz Uller) Kontakt schließen konnten. Nach dem Essen hatten wir es schon sehr eilig, denn wir mussten zum Veranstaltungsort zur Generalprobe. Die Probe war nach einer 3/4-Stunde zu Ende und wir fuhren wieder zu unserer Pension zurück, aßen wieder und machten uns fertig für unseren großen Auftritt.

Um ca. 21.30 Uhr war es dann soweit - unser Auftritt beim größten Volkstanzfestival. Vom Untersteirerlandler und Marschierbairschen bis zur Stern-Polka, unser ganzes Können wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Besonders beim Bandl-Tanz waren die Gäste von unseren Steirerinnen und Steirer begeistert. Trotz des heftigen Regens scheuten sich Hunderte Leute nicht, unseren Auftritt zu sehen. Als unsere Schuhplattler aufmarschierten war der Tanzabend für alle ein tolles Erlebnis.

Das Programm für den dritten Tag begann schon früher als am Vortag den wir mussten schon um 9.15 Uhr für den Trachtenumzug durch die Stadt Zywiec bereit sein bei dem wir als erste von mehreren Tanzgruppen gehen durften. Der Umzug endete in dem Park des Habsburgerschloßes, in dem wir zwei Tänze tanzten. Danach wurden wir ins Rathaus zum Bürgermeister der Stadt und ein paar weiteren Politiker eingeladen. Dort wurden wir eingeweiht für die Partnerschaft der Region Zywiec und des Steirischen Vulkanlandes.

Später dann, am Hauptplatz tanzten wir noch einmal "zur Gaudi" auf. Der Platz füllte sich nach kurzer Zeit mit großen Menschengruppen. Nach dem Mittagessen traten wir wieder die Heimreise an. Zu Hause angekommen konnten wir auf ein anstrengendes aber auch sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende zurückblicken, das uns alle noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Die drei Tage waren für uns ein tolles Erlebnis und auch eine große Ehre, dass wir im Namen des Steirischen Vulkanlandes (unserer Heimatregion) die österreichische bzw. steirische Volkskultur vertreten durften.


Bericht: JP, TN

TV-Beitrag zur Jugendvolkstanzgruppe Obergnas im polnischen Fernsehen